Die gute Saat

„Diem perdidi!“

Und ich sprach: Wehe mir! Denn ich bin verloren; denn ich bin ein Mann mit unreinen Lippen.

Jesaja 6,5

 

„Ich habe einen Tag verloren!“ – So soll der römische Kaiser Titus, der 79-81 n. Chr. regierte, eines Abends ausgerufen haben. Ihm war bewusst geworden, dass er an diesem Tag noch keine „gute Tat“ vollbracht hatte. In diesem Punkt hebt Titus sich positiv von manchen anderen römischen Kaisern ab. Ob er aber jemals gelesen und bedacht hat, was der Apostel Paulus ungefähr 20 Jahre vorher an die Christen in Rom geschrieben hatte?

Da heißt es: „Alle sind abgewichen, sie sind allesamt untauglich geworden; da ist keiner, der Gutes tut, da ist auch nicht einer.“ Das ist das Urteil Gottes über den sündigen Menschen, weil selbst seine „guten Taten“ nicht frei vom Einfluss der Sünde sind (Röm 3,12).

Aus unserer Sicht besteht ein großer Unterschied zwischen den Menschen, die nur auf ihren Vorteil bedacht sind, und denen, die sich hilfsbereit zeigen. Und gewiss ignoriert auch Gott die uns täglich auffallende Bandbreite zwischen „Gutem“ und „Bösem“ nicht. Aber mit seinem Urteil, dass alle Sünder sind, hat das nichts zu tun. Jeder von uns hat das Gericht verdient, weil keiner dem Maßstab Gottes entsprochen hat. Wer das erkannt hat, wird mit Jesaja ausrufen: „Ich bin verloren!“

Doch unsere Lage ist nicht völlig hoffnungslos, denn für Verlorene gibt es Rettung: Der Herr Jesus Christus ist „gekommen, zu suchen und zu erretten, was verloren ist“ (Lk 19,10). – Ich muss nur im Licht Gottes einsehen, dass ich verloren bin, dies offen vor Gott eingestehen und mich durch den Glauben an den Herrn Jesus Christus retten lassen.




Elberfelder Übersetzung

Die Elber­fel­der Über­set­zung Edi­tion CSV ist eine wort­ge­treue Über­set­zung der Bi­bel in ver­ständ­li­cher Spra­che. Auf die­ser Web­sei­te kön­nen Sie den Bi­bel­text voll­stän­dig le­sen und durch­su­chen. Zu­dem wer­den Werk­zeu­ge an­ge­bo­ten, die für das Stu­di­um des Grund­tex­tes hilf­reich sind.

www.csv-bibel.de
Der beste Freund

Die­se Mo­nats­zeit­schrift für Kin­der hat viel zu bie­ten: Span­nen­de Kurz­ge­schich­ten, in­te­res­san­te Be­rich­te aus an­de­ren Län­dern, vie­les aus der Bi­bel, Rät­sel­sei­ten, Aus­mal­bil­der, Bi­bel­kurs, an­sprech­ende Ge­stal­tung. Da Der beste Freund die gu­te Nach­richt von Je­sus Chris­tus im­mer wie­der ins Blick­feld rückt, ist die­ses Heft auch sehr gut zum Ver­tei­len ge­eig­net.

www.derbestefreund.de
Im Glauben leben

Die­se Mo­nats­zeit­schrift wen­det sich an alle, die ihr Glau­bens­le­ben auf ein gu­tes Fun­da­ment stüt­zen möch­ten. Die­ses Fun­da­ment ist die Bi­bel, das Wort Got­tes. Des­halb sol­len al­le Ar­ti­kel die­ser Zeit­schrift zur Bi­bel und zu ei­nem Le­ben mit un­se­rem Ret­ter und Herrn Je­sus Chris­tus hin­füh­ren.

Viele Artikel zu unterschiedlichen Themen - aber immer mit einem Bezug zur Bibel.

www.imglaubenleben.de