Fest und treu …

Das Themenheft in diesem Monat hat stark biographische Züge. Es handelt von Daniel, einer biblischen Person. Als einen gewissen Kontrapunkt setze ich in diesem Editorial einen biographischen Schwerpunkt auf eine andere Person. Der Mann, den ich kurz vorstellen möchte, ist Philip Paul Bliss (1838-1876). Er war einer der bekanntesten amerikanischen Komponisten von Erweckungsliedern. Er verfasste auch selbst eigene Liedertexte.

Philip Paul Bliss wurde in ein armes, christliches Elternhaus hineingeboren. Sehr früh musste er für sich selbst sorgen und verdiente auf Sägemühlen seinen Unterhalt. Bald zeigten sich seine Musikalität und seine schöne Stimme. Bliss arbeitete später als zu Pferd reisender Musiklehrer. 1864 gab Bliss Musikunterricht in Chicago und machte so Bekanntschaft mit den Evangelisten, die in jenen Jahren dort wirkten. Auf Veranlassung des Evangelisten Dwight L. Moody trat Bliss in die Evangelisationsarbeit ein. 

Bliss stellte sieben Bände von Evangeliumsliedern zusammen, die zunächst in den USA eine hohe Popularität erreichten und bis heute auch in Liederbüchern in Deutschland zu finden sind.

Unter anderem hat Bliss die folgenden Texte anderer Dichter vertont:

  • Blicke nur auf Jesus
  • Leuchtend strahlt des Vaters Gnade
  • Traurig von ferne zehn Aussätzige stehn
  • Wenn Friede mit Gott

Bliss hat auch selbst einige Lieder gedichtet und vertont. Dazu gehört der bekannte Gospel Song Almost persuaded, (deutsch: Beinah bekehret). Und letztlich auch das Lied, das zu unserem Heftthema passt: „Standing by a purpose true“. Wenn du jetzt sagst, das Lied kenne ich aber nicht, dann wirst du deine Meinung bestimmt ändern, wenn du den deutschen Text liest: siehe Rückseite.

 

 

 


 


Das aktuelle Heft: 03/2024

Editorial

Michael Vogelsang

Fest und treu …

Das Themenheft in diesem Monat hat stark biographische Züge. Es handelt von Daniel, einer biblischen Person. Als einen gewissen Kontrapunkt setze ich in diesem Editorial einen biographischen Schwerpunkt auf eine andere Person. Der Mann, den ich kurz vorstellen möchte, ist Philip Paul Bliss(1838-1876). Er war einer der bekanntesten amerikanischen Komponisten von Erweckungsliedern. Er ...

S. 2

Überblick

E. A. Bremicker

Daniel – Ein Weggeführter aus Babylon

Zwei Lesebrillen Es lohnt sich, das Buch Daniel zu studieren. Es ist wichtig, aktuell und praktisch. In unseren Bibeln finden wir es unter der Rubrik „Propheten“. Wir können dieses Buch mit zwei verschiedenen „Lesebrillen“ studieren: Die prophetische Brille: Das Buch Daniel hilft uns, biblische Aussagen über die Zukunft (z. B. im Buch der Offenbarung) ...

S. 4

Bibel praktisch

Matthias Krommweh

Daniel – ein treuer Beter

Daniel ist ein Mann Gottes, der uns ein schönes Vorbild für ein standhaftes Leben mit Gott in sehr schwieriger Zeit und sehr gottloser Umgebung ist. Eines seiner Geheimnisse, wie er in diesem krassen Spannungsfeld zur Freude Gottes leben konnte, war ohne Zweifel die persönliche Gemeinschaft mit seinem Gott. Und die fand besonders Ausdruck in seinem Gebetsleben. ...

S. 8

Glaube im Alltag

Martin Bremicker

Daniel – Gefangener in der Fremde!

Für Abonnenten

Lies Daniel 1 Daniel in Babel, du in der Welt! Jerusalem im Jahr 605 v. Chr.: Die Stadt wird vom babylonischen Reich angegriffen. Keine Chance zur Gegenwehr. Ein Jahr später ist die Stadt und der Tempel geplündert und verbrannt. Tausende Israeliten werden vertrieben und in das alte Babylon umgesiedelt. Eine Minderheit, umgeben von einer neuen Kultur mit anderen ...

S. 12

Prophetie

Christian Rosenthal

Daniel und der Sohn des Menschen

Für Abonnenten

Wir haben Daniel schon gesehen in seiner vorbildlichen Treue, in seinem mutigen Glauben und in seiner aufrichtigen Demütigung. Wir haben schon darüber nachgedacht, dass ihm bemerkenswerte Prophezeiungen anvertraut wurden. Aber eine Besonderheit ist noch zu erwähnen: Daniel darf in einem Nachtgesicht den Herrn Jesus „wie eines Menschen Sohn“ sehen! Das ist insofern ...

S. 16

Personen der Bibel

Matthias Franke

Daniel als Prophet

Für Abonnenten

Der Prophet Daniel ist einer der inspirierten Schreiber der Bibel. Er empfing prophetische Mitteilungen, von denen sich die ersten noch zu seinen Lebzeiten erfüllten, einige andere in den nachfolgenden Jahrhunderten bis zum Tod des Herrn Jesus. Die christliche Epoche, in der wir leben, ist kein Thema Daniels, aber nach der Entrückung der Gläubigen werden sich noch viele weitere ...

S. 20

Übersicht

www.biblework.de

Die Vier Weltreiche Aus Dem Buch Daniel

S. 23

Glaube im Alltag

Fokko Peters

Daniel und seine drei Freunde

Zu Beginn eine interessante Entdeckung, die für mich völlig neu und auch etwas überraschend war: Der Bericht im Buch Daniel verwendet nicht ein einziges Mal das Wort „Freund“, um die Beziehung zwischen Daniel, Hananja, Misael und Asarja zu beschreiben. Der Arbeitstitel für diesen Artikel lautete wie selbstverständlich „Daniel und seine drei ...

S. 24

Rückseite

Fest und treu, wie Daniel war

Strophe 1 Fest und treu, wie Daniel war nach des Herrn Gebot, sei der Kinder Gottes Schar in der größten Not. Refrain Bleibe fest wie Daniel, stehst du auch allein; wag es treu vor aller Welt, Gottes Kind zu sein. Strophe 2 Starke Männer voller Licht mögen nicht bestehn, wagen Gott zu Ehren nicht in den Tod zu gehn. Refrain(Wdh.) Bleibe fest wie Daniel, ...

S. 28


0 Jahrgänge
0 Hefte
0 Artikel

Artikel zum Thema Tod

W. Mücher

Worin besteht die Macht des Todes?

4/98

Der Herr des Todes

5/02

M. Franke

Der Lohn der Sünde ist der Tod

2/08

A.M. Behnam

Tödliche Krankheiten

3/98

Tödliche Provokation

2/06