Frauen im Blickpunkt…

Korinth, im Winter 55/56 n. Chr.: Eingegeben von Heiligen Geist schreibt Paulus den Brief an die Römer. Er ist im letzten Teil angekommen und beginnt eine lange Aufzählung von Grüßen an Glaubensgeschwister in Rom. Diese Aufzählung beginnt er mit einem kurzen Empfehlungsbrief für …Timotheus? Lukas? Barnabas? Silas? Nein! Er schreibt: „Ich empfehle euch aber Phöbe, unsere Schwester, die auch eine Dienerin der Versammlung in Kenchreä ist“ (Röm 16,1). 

Zwei Gedanken dazu:

  1. Hättest du das erwartet? Frauen standen im Blickpunkt des Apostels und wurden nicht „nebenbei erwähnt“. Lies auch mal die Liste der Grüße, wie viele Frauennamen Paulus erwähnt! Frauen stehen im Blickpunkt Gottes und die biblischen Berichte über ganz unterschiedliche Frauen verschiedener Kulturen und Zeitalter nehmen einen größeren Platz ein, als wir oft denken – übrigens in vielen Fällen als vorbildliche Glaubensfrauen mit nachahmenswerter Gesinnung. Es lohnt sich für alle Leserinnen (und Leser!) dieser Zeitschrift, die Bibel einmal mit dieser Blickrichtung zu untersuchen und sich dadurch zu einem treuen Leben in der Nachfolge des Herrn Jesus motivieren zu lassen. Die Artikel über Königin Esther (S. 8) und Maria Magdalene (S. 18) sind ein guter Ausgangspunkt für eine solche „Entdeckungsreise“.
  2. Hätte Paulus deinen Namen in diesen Empfehlungsbrief einsetzen können? Die erste und zugleich ernste Frage, die sich dabei stellt, lautet: Bist du eine Nachfolgerin oder eine Mitläuferin? Kennst du den Herrn Jesus als deinen persönlichen Heiland und Herrn, sodass Paulus dich auch mit dem schönen Titel „unsere Schwester“ hätte empfehlen können? Die zweite Frage lautet: Wenn du eine solche Glaubensschwester bist, hätte Paulus dich auch als „Dienerin der Versammlung in [setze deinen Ort ein!]“ empfehlen können? Wofür bist du an deinem Ort und unter deinen Freundinnen bzw. Glaubensschwestern bekannt? Phöbe war offensichtlich nicht als die Schwester mit den neuesten Marken-Klamotten und der teuersten Deko bekannt, sondern als „Beistand, Beschützerin und Fürsorgerin“ (Röm 16,2) … Zu diesem Themenbereich lohnt sich die Lektüre der Artikel auf den Seiten 4 und 14.

 

Viel Freude und Gottes Segen bei der Lektüre dieser FMN-Ausgabe wünscht


Das aktuelle Heft: 09/2020

Editorial

Fokko Peters

Frauen im Blickpunkt…

Korinth, im Winter 55/56 n.Chr.: Eingegeben von Heiligen Geist schreibt Paulus den Brief an die Römer. Er ist im letzten Teil angekommen und beginnt eine lange Aufzählung von Grüßen an Glaubensgeschwister in Rom. Diese Aufzählung beginnt er mit einem kurzen Empfehlungsbrief für …Timotheus? Lukas? Barnabas? Silas? Nein! Er schreibt: „Ich empfehle euch ...

S. 2

Glaube im Alltag

Hartmut Mohncke

Influencer – das will ich sein

Vor einigen Monaten war in einem christlichen Nachrichtenmagazin ein Bericht über zwei junge Christinnen zu lesen, die als erfolgreiche Influencer bekannt sind. Wie haben es die beiden geschafft, innerhalb kurzer Zeit mehr als 15 Millionen Abonnenten zu gewinnen, die ihnen auf den sozialen Netzwerken folgen? Am Anfang war es tatsächlich nur ein kurzes Video … Die Medien haben ...

S. 4

Bibelstudium

Stefan Ulrich

Das Buch Esther

Für Abonnenten

Passend zum Schwerpunkt dieses Themenheftes „Frauen im Blickpunkt“, soll es in dieser kurzen Bibelarbeit um ein Buch gehen, das nach einer Frau benannt ist – das Buch Esther. Dieses Bibelbuch ist in mehrfacher Hinsicht ein besonderes Buch. Es hat eine interessante geschichtliche, eine wichtige prophetische und eine große praktische Bedeutung. Darüber hinaus weist das ...

S. 8

Michael Vogelsang

"sehr schön von Aussehen"

Für Abonnenten

Frage (eingereicht bei einer Jugendstunde) Es wird immer gesagt, dass es nicht auf die äußere Schönheit ankommt bei einem Menschen, sondern, dass die inneren Werte in den Augen Gottes viel wichtiger sind. Warum wird dann in der Bibel immer wieder hervorgehoben, dass gewisse Frauen (sehr) schön waren? Zum Beispiel Sarah (1. Mo 12,11) Rebekka (1. Mo 24,16) Rahel ...

S. 14

Personen in der Bibel

Martin Bremicker

Maria Magdalene - oder das Geheimrezept einer glücklichen Frau

Für Abonnenten

„Wie bekommst du so einen Kuchen hin? Was hast du für ein Geheimrezept?“ Manche Hausfrau hat ein Rezept für den perfekten Kuchen. Sie kennt die einzelnen Zutaten. Das Ergebnis ist ein Gebäck, das jedem schmeckt. Maria Magdalene kannte das „Geheimrezept“ für ein erfülltes Leben. Was würde sie wohl geantwortet haben, wenn wir sie in ihrem ...

S. 18

Mission

Missionarinnen im Ausland

Für Abonnenten

Marion und Birgit arbeiten seit vielen Jahren zusammen in der Mission in Kamerun. Bedingt durch die Corona-Krise sind sie erst Anfang August für einen Heimaturlaub nach Deutschland gekommen. Der vorliegende Bericht stammt von April 2020. Er gibt uns einen Einblick, wie die Krise in Kamerun bewältigt wird und welche Aufgaben dort dennoch wahrgenommen werden können. Gewiss hat sich ...

S. 22

Lebensbeschreibung

Michael Vogelsang

Eine Cholera-Epidemie und die Bekehrung von Fanny Crosby

Für Abonnenten

Die gegenwärtige COVID-19-Pandemie hat viele Christen dazu veranlasst, über die verschiedenen Wege nachzudenken und zu sprechen, wie, mit Gottes Hilfe, auch diese Situation zum Segen für Menschen werden kann. Es ist unsere Erwartung und unser Gebet, dass durch diese belastenden Umstände noch manche Menschen in eine persönliche Beziehung zu Gott gezogen werden. Ein ...

S. 24

Eine mutige Zeugin

Eine 8. Klasse bekommt die Aufgabe, ihr Idol vorzustellen. Marie geht nachdenklich nach Hause. Wen soll sie vorstellen? Einen berühmten Sportler oder Musiker? Nein, damit kann sie nichts anfangen. Nach ein paar Tagen kommt ihr eine Idee. Am Tag der Präsentation ist Marie ziemlich aufgeregt. Was werden ihre Klassenkameraden wohl zu ihrem Kurzreferat sagen, und welchen Kommentar wird ...

S. 28


0 Jahrgänge
0 Hefte
0 Artikel

Artikel zum Thema Freundschaft

E.A. Bremicker

Wahre Freundschaft

6/11

Post von Euch

M. Seibel

Freunde

3/12

Matthias Baum

Freundschaft zwischen einem jungen Mann und einer jungen Frau

8/16

F. Peters

Freundschaft unter jungen Christen

1/14

C. Rosenthal

Euch aber habe ich Freunde genannt

7/04

F. Wallace

Echte Freundschaft

3/96