In Freiheit leben

Wer will das nicht? Frei entscheiden zu können,

  • welche Schule man besucht,
  • welchen Beruf man ausübt,
  • an welchem Ort man wohnt,
  • wie man seine Freizeit gestaltet und
  • ob man heiratet oder nicht.

 

Kaum auszudenken, wenn uns diese Dinge vorgeschrieben würden, oder? Für diese Freiheitsgrade haben wir allen Grund, dankbar zu sein. Doch manchmal gibt es in unserem Leben gewisse Zwänge – wenn die Regierung etwas von uns fordert oder der Lehrer oder der Vorgesetzte … Oder es gibt Einschränkungen, die wir nicht mehr loswerden – wenn wir zum Beispiel an einer chronischen Krankheit oder Behinderung leiden. Dann kann es sein, dass wir uns „fremdgesteuert“ oder „gebunden“ oder fühlen.

Selbstbestimmung ist eins der höchsten Ziele des Menschen. Wir tun am liebsten das, woran wir Spaß und wozu wir Lust haben. Doch ist das eigentlich Gottes Wille für uns Menschen? Manchmal lassen wir uns vielleicht blenden: Kluge Leute versprechen Freiheit, „während sie selbst Sklaven des Verderbens sind; denn von wem jemand überwältigt ist, diesem ist er auch als Sklave unterworfen“ (2. Pet 2,19).

Wie glücklich können sich alle schätzen, die der Sohn Gottes freigemacht hat. Sie sind wirklich frei (vgl. Joh 8,36)! Frei vom Zwang, sündigen zu müssen, um stattdessen jetzt für ihren Retter und Herrn zu leben und Ihm zu dienen. Ebenso frei vom Gesetz Moses, das weder zum ewigen Heil führt noch zu einem Leben, das Gott gefällt. Und letztlich auch frei von einem selbst erstellten „Kodex“, der das geistliche Wachstum bremst.

Auf Jesus Christus schauen und seinem Wort gehorsam sein – das macht frei und glücklich. Mehr dazu erfährst du in diesem Themenheft zum Galaterbrief.

Mit herzlichen Grüßen


Das aktuelle Heft: 02/2023

Editorial

Hartmut Mohncke

In Freiheit leben

Wer will das nicht? Frei entscheiden zu können, welche Schule man besucht, welchen Beruf man ausübt, an welchem Ort man wohnt, wie man seine Freizeit gestaltet und ob man heiratet oder nicht. Kaum auszudenken, wenn uns diese Dinge vorgeschrieben würden, oder? Für diese Freiheitsgrade haben wir allen Grund, dankbar zu sein. Doch manchmal gibt es in unserem ...

S. 2

Einstieg und Überblick

Manuel Walter

Der Galaterbrief – Freiheit statt Gesetz!

Paulus hatte in Galatien das Evangelium verkündigt. Manche kamen zum Glauben. Doch dann kamen falsche Lehrer und predigten, dass man das Gesetz halten müsse. Nur so könne man errettet werden und ein heiliges Leben führen. Daraufhin musste Paulus das wahre Evangelium der Gnade verteidigen. Wahrscheinlich liest du schon länger die Bibel und bist schon längst auf ...

S. 4

Galater 1,18-2,21

Frank Warias

Zwei Männer – drei Begegnungen

Für Abonnenten

Paulus und Petrus sind Führungspersönlichkeiten unter den ersten Christen. Der eine, Paulus, ist zum Apostel für die Nationen berufen, der andere, Petrus, zum Apostel für die Judenchristen. Der Galaterbrief erwähnt drei Begegnungen dieser beiden außergewöhnlichen Männer. Mit außergewöhnlichen Verläufen… Erste Begegnung – ...

S. 8

Galater 3,23-29

Marco Leßmann

Gefangene – Schüler - Söhne

Für Abonnenten

Die Galater, die zum lebendigen Glauben an Jesus Christus gekommen sind, stehen in der Gefahr, sich wieder unter das Gesetz zu stellen. Paulus wird nicht müde, sie davon zu überzeugen, wie töricht und gefährlich das ist. In Galater 3,23-29 vergleicht er die Zeitepoche des Gesetzes mit der Zeitepoche des Christentums, die er in Vers 23 mit den Worten umschreibt: „der ...

S. 12

Galater 4,15-20

Christian Rosenthal

Paulus‘ Herz für die Galater

Für Abonnenten

Paulus hatte die Galater mit sehr ernsten und deutlichen Worten ermahnt. Er hatte in aller Klarheit Irrtümer und Gefahren aufgedeckt. Manchem Leser mag seine Wortwahl sehr hart erscheinen. Doch es waren Worte aus Liebe zur Wahrheit und aus Liebe zu den Galatern. Das machen die Verse sehr deutlich, um die es in diesem Artikel geht. Dabei begegnet der Apostel – inspiriert vom ...

S. 16

Galater 5,1-15

Stefan Ulrich

Die christliche Freiheit und ihre Bedrohungen

Ein besonderer Schwerpunkt im Galaterbrief ist die christliche Freiheit. Paulus zeigt, dass die Gläubigen durch das Werk des Herrn Jesus in mehrfacher Weise befreit worden sind. Wer möchte über solche Freiheiten nicht mehr erfahren? Christliche Freiheit – exzellente Lebensqualität! Der Christ darf herrliche Befreiungen kennenlernen und genießen: Er ist ...

S. 18

Galater 5,16-26

Michael Vogelsang

Aus welcher Quelle speisen sich meine Handlungen?

Für Abonnenten

In deinem Leben gibt es zwei Quellen, aus denen deine Handlungen gespeist werden können: Entweder ist es dein Fleisch, die alte Natur, die du noch in dir hast, oder es ist die neue Natur durch den Heilige Geist, der in dir wohnt und dessen Leitung du dich unterstellen kannst. Zwei Quellen Bevor der Apostel Paulus beschreibt, was aus diesen beiden Quellen hervorkommt, gibt er eine ...

S. 22

Galater 6,1-5

Ernst-August Bremicker

Fehltritte und Lastenträger

Für Abonnenten

Ein besonderer Schwerpunkt im Galaterbrief ist die christliche Freiheit. Paulus zeigt, dass die Gläubigen durch das Werk des Herrn Jesus in mehrfacher Weise befreit worden sind. Wer möchte über solche Freiheiten nicht mehr erfahren? Zum Thema Beide Worte der Überschrift erscheinen auf den ersten Blick nicht unbedingt positiv. Ein Fehltritt kann unerwünschte Folgen ...

S. 26

Galater lobend

Martin Schäfer

Christus im Zentrum

Der Galaterbrief enthält wichtige Belehrungen, aus denen wir viele praktische Lektionen lernen können; dazu stehen in diesem Heft etliche Artikel. Doch – wie überall in der Bibel –bildet auch in diesem ernsten Brief eine Person das Zentrum: unser Herr Jesus Christus. Eine kleine Andacht über einige dieser „Christus-Texte“ kann uns veranlassen, diesen ...

S. 30

Die gute Saat

Aus dem Kalender "Die Gute Saat"

„Wir brauchen nichts!“

„Glückselig der Mann, der den HERRN zu seiner Zuversicht macht.“ Psalm 40,5 Hans geht durch das Gartentor und klingelt an der Eingangstür. Eine Frau öffnet. „Wir brauchen nichts!“, kommt sie ihm zuvor, als sie die Literatur in seiner Hand sieht. „Sie brauchen nichts? Dann sind Sie glückliche Leute!“, ist seine Antwort. „Woher ...

S. 32


0 Jahrgänge
0 Hefte
0 Artikel

Artikel zum Thema Tod

W. Mücher

Worin besteht die Macht des Todes?

4/98

Der Herr des Todes

5/02

M. Franke

Der Lohn der Sünde ist der Tod

2/08

A.M. Behnam

Tödliche Krankheiten

3/98

Tödliche Provokation

2/06