Heft 05/2017

Editorial

Gemeindebau - für alle! (Martin Schäfer)

Seite: 3

In diesem Heft wird ein Spezialthema behandelt, nämlich Gottes „Wander-Wohnung“ zur Zeit der Wüstenwanderung von Gottes Volk im Alten Testament. Was hat das denn mit uns (jungen) Christen heute zu tun? Mehr als du vielleicht denkst; daher möchte ich dich mit drei Aspekten, die mir wertvoll geworden sind, zum Lesen des Heftes (und der entsprechenden Bibeltexte) ...

Themenheft

Gottes Wohnung im Volk Israel - wichtig für Christen heute? (Ernst-August Bremicker)

Seite: 4

Zweck und (symbolische) Bedeutung des Heiligtums – allgemeine Erklärungen Das Zelt der Zusammenkunft war die Wohnung Gottes bei seinem Volk Israel während der Wüstenreise und in der ersten Zeit im Land, bevor der Tempel in Jerusalem gebaut wurde. Das Heiligtum war transportabel, d.h. es konnte auf- und abgebaut und die Einzelteile konnten transportiert werden. Der ...

Themenheft

Einzel-Stücke im Heiligtum – Christus und die Christen (Matthias Baum)

Seite: 8

Gott hatte angeordnet, dass im Heiligtum verschiedene Geräte stehen sollten. Für jeden Gegenstand bekam Mose eine genaue Bauanleitung, er hatte sogar ein vollkommenes Muster der Wohnung und aller Inhalte gesehen (2. Mo 25,9). Von all diesen Gerätschaften können wir im Licht des Neuen Testamentes sowohl eine Anwendung auf den Herrn Jesus als auch auf unser Leben machen. Der ...

Für Abonnenenten

Themenheft

Altar und Waschbecken – Christus, das einzigartige Opfer (Burkhard Löwen)

Seite: 12

Aus dem Lager Israels gesehen strahlte im hellen Orientlicht der ca. 2,5 Meter hohe und weiße Byssus-Vorhang rund um die Wohnung Gottes. Der Blick auf das mit Teppichen überdachte Heiligtum war dadurch großenteils verborgen. An der 50 Meter langen Süd-Seite ragen nur alle fünf Meter silberne Köpfe der 60 Säulen in den Himmel, an denen der Vorhang befestigt ...

Für Abonnenenten

Themenheft

Bretter, Riegel und Säulen – Christen bilden Gottes Haus (Egbert Brockhaus)

Seite: 17

Ein Haus ohne tragfähige Wände – undenkbar! So hatte natürlich auch die Wohnung Gottes Wände … … allerdings nur an drei Seiten. Die gesamte Ostseite wurde nämlich durch einen breiten Vorhang gebildet, der an fünfSäulen angebracht war. Vierähnliche Säulen gab es auch im Innern der Hütte. Für die drei Wände wurden ...

Für Abonnenenten

Themenheft

Teppiche, Vorhänge – Christus „bekleidet“ sein Haus (Christian Rosenthal)

Seite: 22

Bevor in 2. Mose 26 die Bretter beschrieben werden, die die eigentliche Wohnung Gottes bildeten, finden wir zunächst die Beschreibung der Teppiche und Decken des Heiligtums. Diese deuten vor allem auf den Herrn Jesus selbst hin, während die Bretter auf die Glaubenden hinweisen, die heute das geistliche Haus Gottes bilden. Das ist schon zu Beginn eine wichtige Lektion: In allem kommt ...

Augen-Blick

Das große Ganze (Jan Geese)

Seite: 26

Zielsicher setzt der Künstler die ersten Striche auf die Leinwand. Noch weiß keiner, wie das Bild später aussehen wird. Aber in der Vorstellung des Künstlers ist es bereits fertig. Erst nach und nach sieht man immer mehr von dem, was sich der Künstler ausgedacht hat. Ganz ähnlich ist es auch mit dem, was Gott den Menschen im Alten Testament gezeigt hat, zum ...

Für Abonnenenten

Lebensbeschreibung

Martin Luther – die Übersetzung der Bibel (Teil 5) (Fokko Peters)

Seite: 28

Hast du schon einmal im fremdsprachigen Ausland christliche Zusammenkünfte besucht? Dabei meine ich ein Land, dessen Sprache dir nicht bekannt war… Erinnerst du dich, wie es dir dabei gegangen ist?! Stell dir jetzt einmal vor, du würdest jeden Sonntag zum Gottesdienst gehen und kein Wort verstehen, weil alles in einer für dich fremden Sprache – sagen wir einmal, auf ...

Die gute Saat

„Diem perdidi!“

Seite: 32

Und ich sprach: Wehe mir! Denn ich bin verloren; denn ich bin ein Mann mit unreinen Lippen. Jesaja 6,5 „Ich habe einen Tag verloren!“ – So soll der römische Kaiser Titus, der 79-81 n. Chr. regierte, eines Abends ausgerufen haben. Ihm war bewusst geworden, dass er an diesem Tag noch keine „gute Tat“ vollbracht hatte. In diesem Punkt hebt Titus sich positiv ...

Bibelstellen: Jesaja 6,5


Der beste Freund

Diese Monatszeitschrift für Kinder hat viel zu bieten: Spannende Kurzgeschichten, Fort­setzungs­erzählungen, interessante Berichte aus anderen Ländern, vieles aus der Bibel – kindgerecht erklärt, Rätselseiten, Ausmalbilder; Geschichten für die ganz Kleinen (ABC-Seite), eingehefteter vierseitiger Bibelkurs (in den Monaten April-Dezember), ansprechende Gestaltung. Da Der beste Freund die gute Nachricht von Jesus Christus immer wieder ins Blickfeld rückt, ist dieses Heft auch sehr gut zum Verteilen geeignet.

www.derbestefreund.de
Im Glauben leben

Diese Monatszeitschrift wendet sich an alle, die ihr Glaubensleben auf ein gutes Fundament stützen möchten. Dieses Fundament ist die Bibel, das Wort Gottes. Deshalb sollen alle Artikel dieser Zeitschrift zur Bibel und zu einem Leben mit unserem Retter und Herrn Jesus Christus hinführen. Der Leser soll angeregt werden, das Wort Gottes intensiv zu lesen und dann mit in den Alltag zu nehmen, wo der Glaube sich bewährt.

Viele Artikel zu unterschiedlichen Themen - aber immer mit einem Bezug zur Bibel.

www.imglaubenleben.de