Augen-Blick

Gute Beratung

Zwei Freundinnen würden gerne in den Urlaub fahren. Doch welcher Ort passt am besten zu ihnen? Sie gehen ins Reisebüro und bitten um Auskunft.

Der junge Mann steht vor einer schweren Entscheidung. Was soll er nach dem Schulabschluss tun? Welchen Beruf soll er erlernen? Um Hilfe zu bekommen, befragt er das Berufsinformationszentrum und hofft dadurch etwas Passendes zu finden.

Das Kind ist krank geworden. Um zu wissen, was zu tun ist, sucht die Mutter die Hilfe eines erfahrenen Kinderarztes auf.

Das Unternehmen bringt nicht mehr den gewünschten Gewinn ein. Um es wieder profitabel zu machen, schaltet der Inhaber einen Unternehmensberater ein.

Die junge Frau hat einen Heiratsantrag bekommen. Vertrauensvoll wendet sie sich an ihre Eltern, um über die Situation zu sprechen.
In unserem Leben sind wir oft auf den Rat von anderen Menschen angewiesen. Und wer hat nicht schon erfahren, wie wertvoll eine gute Beratung ist!

 

Als solche, die an den Herrn Jesus glauben, haben wir neben den irdischen Ratgebern noch drei weitere Berater:

Den Herrn Jesus:
 „Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter. Und man nennt seinen Namen: Wunderbarer, Berater, starker Gott, Vater der Ewigkeit, Friedefürst" (Jes 9,5)

Den Heiligen Geist:
„Und auf ihm wird ruhen der Geist des Herrn, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Kraft, der Geist der Erkenntnis und der Furcht des HERRN" (Jes 11,2)

Das Wort Gottes:
„Deine Zeugnisse sind auch meine Wonne, meine Ratgeber" (Ps 119,24)

Bei kleinen und großen Entscheidungen unseres Lebens sollten wir diese drei zu Rate ziehen. Denn auch wenn die irdischen Berater einen berechtigten und wichtigen Platz einnehmen, so sollten wir nicht vergessen, dass die göttliche Beratung die beste Beratung ist.