Augen-Blick

Gemeinschaft

Gemeinschaft bedeutet:

1)  das gleiche Ziel zu haben,

2) den gleichen Weg zu haben,

3) die gleichen Interessen zu haben.

 

Dazu eine Illustration:

Ein Vater und sein Sohn sind in den Alpen und wollen einen Berg besteigen. Darin sind sie sich einig. Aber alle Berge, die der Vater als Ziel vorschlägt, lehnt der Sohn ab. Sie sind ihm zu einfach. Vater und Sohn kommen nicht auf einen Nenner. Am liebsten würden beide wieder nach Hause fahren. Endlich können sie sich einigen. Aber dann kommt schon das nächste Problem: Es gibt mehrere Aufstiegsmöglichkeiten. Der Vater will über die Westseite, der Sohn über die Nordseite gehen. Nach längerer Diskussion einigen sie sich auf die Westseite.

Am nächsten Morgen ziehen sie gemeinsam los. Der Vater fängt ein Gespräch an, aber der Sohn geht kaum darauf ein. Egal, was der Vater für ein Thema anschneidet, der Sohn reagiert kaum darauf. Er interessiert sich eigentlich nur für Fußball.

 

Und was bedeutet Gemeinschaft im Christentum?

Zu 1) Glaubst du an den Herrn Jesus? Dann ist dein Ziel der Himmel!

Zu 2) Fragst du dich manchmal: Welchen Weg soll ich gehen? Gott hat einen Weg für dich und Er möchte ihn dir zeigen. Geh mit Ihm!

Zu 3) Gott redet zu uns durch sein Wort, wenn wir es lesen oder hören. Wir denken darüber nach. Wir sprechen mit Ihm im Gebet darüber. Wir lernen so zu denken und empfinden, wie Gott denkt und empfindet – besonders was seinen Sohn betrifft. Damit haben wir ein gemeinsames Teil – also Gemeinschaft mit Gott.

 

Alle, die den Herrn Jesus im Glauben angenommen haben, sind ihrer Stellung nach in Gemeinschaft mit dem Vater und dem Sohn gebracht worden. Das Maß der Kenntnis und der Genuss dieser Gemeinschaft ist aber nicht bei allen gleich.