Heft 06/2018

Editorial

Das persönliche Grußwort (Rainer Brockhaus)

Seite: 3

„Würdig des Herrn zu wandeln zu allem Wohlgefallen, in jedem guten Werk Frucht bringend und wachsend durch die Erkenntnis Gottes“ (Kol 1,10) – das ist das Lebensprogramm des Christen in knapper und doch tief gehender Form ausgedrückt. Ein wesentliches Ziel dabei ist die „Frucht“ für Gott. Der Herr Jesus hat seinen Jüngern gesagt: „Hierin ...

Jesus Christus

Gehorsam und Freiwilligkeit am Vorbild unseres Herrn Jesus Christus (Manuel Dietermann)

Seite: 4

Der Gehorsam Jesu Christi Der Gehorsam des Herrn Jesus ist in vieler Hinsicht beeindruckend. Er, der ewig Seiende und der Schöpfer, erniedrigte sich so sehr, dass Er Mensch wurde und „Knechtsgestalt annahm, indem er in Gleichheit der Menschen geworden ist“ (Phil 2,7). Zum Menschsein gehörte von Anfang an die Verpflichtung, sich Gott unterzuordnen und Ihm gehorsam zu sein. ...

Bibel praktisch

Riesen - auch in deinem Leben? (Armin Unterberg)

Seite: 9

Der junge Mann staunte. Da war das Staatsoberhaupt, der König Saul, in seiner gepanzerten Rüstung, und um ihn ein ganzes Heer israelitischer Soldaten, alles mutige und kampferprobte Männer. Und alle zitterten vor Angst. Sie schauten gebannt in eine bestimmte Richtung, aus der offenbar großes Unheil auf sie zu kam. Und dann sah er es auch: Da kam eine riesenhafte Gestalt ...

Zum Nachdenken

Unendlich weit (Gerrid Setzer)

Seite: 12

Der Nordpol ist von Deutschland aus ganz schön weit entfernt: rund 5.000 Kilometer Luftlinie. Zum Südpol sind es sogar ca. 15.000 Kilometer. Und wie weit ist es von hier bis zum Westpol oder zum Ostpol? Dumme Frage, denn diese Pole gibt es natürlich nicht. Aber es ist gut, das im Hinterkopf zu haben, wenn wir uns eine großartige Botschaft aus den Psalmen anschauen … ...

Augen-Blick

Das Bekenntnis (Jan Geese)

Seite: 14

„Bekenne das, was du getan hast!“ Schon wieder hört Tamara die Stimme des Gewissens. Doch sie zögert noch. „Später“, sagt sie sich und geht ins Wohnzimmer. Es ist ein so schöner Tag, doch freuen kann sie sich nicht. Das Gewissen lässt ihr keine Ruhe. Kurze Zeit später kann sie es nicht mehr länger aushalten. Sie geht auf ihr Zimmer, ...

Augen-Blick

Rätsel und Lösung

Seite: 15

Rätsel Finde das passende Wort aus der entsprechenden Bibelstelle. Die grau markierten Felder ergeben das Lösungswort. (Hinweis: auch ä,ö,ü dürfen benutzt werden) Fragen zum Heft Was machte Paulus in Athen? Was ist die Voraussetzung, um zu jedem guten Werk bereit zu sein? Was ist die Voraussetzung, um zu jedem guten Werk bereitet zu sein? Welche ...

Bibelstudium

Gute Werke (3) (Manuel Seibel)

Seite: 16

In den ersten beiden Folgen über „gute Werke“ haben wir gesehen, dass die neutestamentlichen Schreiber zwei verschiedene Worte für „gut“ verwenden, wenn sie von guten Werken schreiben. Manchmal wird betont, dass die Werke wohltätig und damit auch in den Ergebnissen wertvoll sind. Manchmal wird auch unterstrichen, dass diese Werke dem Wesen nach schön ...

Bibel praktisch

Evangelistischer Ansporn (Harald Herr)

Seite: 20

„Ihr werdet meine Zeugen sein“ – sind wir es? Motivation für die persönliche Evangelisation Paulus ist aus dem fast 500 km nördlich von Athen gelegenen Thessalonich nach Athen gekommen. Brüder haben ihn dorthin begleitet. Jetzt ist er dort allein und wartet auf seine Brüder Silas und Timotheus. Nur Tourist in der Metropole Athen? ...

Post von Euch

Gottes Heilsplan – realisiert mit oder ohne Epochen? (Manuel Seibel)

Seite: 24

Gottes Heilsplan – realisiert mit oder ohne Epochen? Betrifft: Martin Luther – Rechtfertigung aus Glauben (Teil 6) ~/2017-06-martin-luther-rechtfertigung-aus-glauben-teil-6-a3181.html Ihr Lieben, nun schreibe ich doch, obwohl es mir schwer fällt, da ich es, wie Paulus es Timotheus rät, machen möchte: Von solchen Streitfragen halte dich fern! Trotzdem: Eure ...

Stichwörter: Heilsplan, Epoche, Zeitalter, Auferstehung

Die gute Saat

Himmel oder Hölle

Seite: 32

So spricht der Herr: Siehe, ich lege euch den Weg des Lebens vor und den Weg des Todes. Jeremia 21,8 Der bekannte Pfarrer Wilhelm Busch erzählt aus seinem Leben: Vor vielen Jahren war ich Pfarrer in einem großen Bergarbeiterbezirk. Eines Tages geriet ich bei meinen Hausbesuchen in eine Geburtstagsfeier. Da kreisten die Schnapsflaschen. Da wurde geschrien und gegrölt. Als ...


Download des Hefts

Dieses Heft kann auch im PDF-Format heruntergeladen werden.

Download als PDF

Elberfelder Übersetzung

Die Elber­fel­der Über­set­zung Edi­tion CSV ist eine wort­ge­treue Über­set­zung der Bi­bel in ver­ständ­li­cher Spra­che. Auf die­ser Web­sei­te kön­nen Sie den Bi­bel­text voll­stän­dig le­sen und durch­su­chen. Zu­dem wer­den Werk­zeu­ge an­ge­bo­ten, die für das Stu­di­um des Grund­tex­tes hilf­reich sind.

www.csv-bibel.de
Der beste Freund

Die­se Mo­nats­zeit­schrift für Kin­der hat viel zu bie­ten: Span­nen­de Kurz­ge­schich­ten, in­te­res­san­te Be­rich­te aus an­de­ren Län­dern, vie­les aus der Bi­bel, Rät­sel­sei­ten, Aus­mal­bil­der, Bi­bel­kurs, an­sprech­ende Ge­stal­tung. Da Der beste Freund die gu­te Nach­richt von Je­sus Chris­tus im­mer wie­der ins Blick­feld rückt, ist die­ses Heft auch sehr gut zum Ver­tei­len ge­eig­net.

www.derbestefreund.de
Im Glauben leben

Die­se Mo­nats­zeit­schrift wen­det sich an alle, die ihr Glau­bens­le­ben auf ein gu­tes Fun­da­ment stüt­zen möch­ten. Die­ses Fun­da­ment ist die Bi­bel, das Wort Got­tes. Des­halb sol­len al­le Ar­ti­kel die­ser Zeit­schrift zur Bi­bel und zu ei­nem Le­ben mit un­se­rem Ret­ter und Herrn Je­sus Chris­tus hin­füh­ren.

Viele Artikel zu unterschiedlichen Themen - aber immer mit einem Bezug zur Bibel.

www.imglaubenleben.de