Heft 11/2021


Editorial

Martin Schäfer

Glaube

„Ich glaube an die Menschen“ Für das Verfassen des Editorials ist mir ein geeigneter Aufhänger schon mal hilfreich, dieses Mal springt er mir in die Augen: Heute schreibt die Tageszeitung in großer Aufmachung über ein neues Buch eines bekannten Liedermachers mit „Gott“ im Titel. Daran bleibe ich dann sofort hängen. Zu meiner Überraschung ...

S. 2

Andacht

Gerrid Setzer

Von der Rolle

Für Abonnenten

„Der ist voll von der Rolle!“ – Mit diesem Satz werden Personen beschrieben, die aufgewühlt, kopflos oder ausgelaugt sind. Doch wo liegt eigentlich der Ursprung dieser Redewendung? Und was können wir daraus für unser Leben als Christen lernen? Der Ausspruch „von der Rolle sein“ stammt aus dem Radrennsport. Beim Steherrennen fährt ein ...

S. 4

Post von Euch

Ernst-August Bremicker

Christentum und Jüngerschaft - gehört das zusammen?

Für Abonnenten

Fragenbeantwortung zu dem Artikel: Ein Jünger Jesu sein - was bedeutet das eigentlich? Guten Tag, Ich habe diesen Artikel gelesen (Heft 3/2012). Habe jedoch eine Frage dazu: Wie kommen Sie dazu, dieses zu schreiben: Christentum und Jüngerschaft sind untrennbar miteinander verbunden. Es ist ja bekannt, dass die wahren Jünger Jesu (Apostel) den Apostel Paulus als ...

S. 6

Glaube im Alltag

Daniel Melui

Was erfüllt dein Herz?

Für Abonnenten

Die Dinge auf dieser Erde können unsere Herzen manchmal so sehr erfüllen, dass kein Platz für Christus mehr darin bleibt. Eine treffliche Veranschaulichung dieser Gefahr und ihrer Folgen finden wir in einer Begebenheit aus dem Buch der Richter. Wegen ihres Ungehorsams gab der Herr sein Volk sieben Jahre in die Hand Midians. So wie Midian damals über Israel herrschte, so ...

S. 12

Augen-Blick

Keine Freude am Bibellesen?

Für Abonnenten

Kennst du das? Du weißt genau, wie wichtig es ist, die Bibel zu lesen, damit Gott zu dir sprechen kann. Dennoch vernachlässigst du das Wort Gottes, weil es irgendwie nicht (mehr) so „schmackhaft“ erscheint. Das kann mehrere Gründe haben: Keine Zeit Für das Bibellesen müssen wir uns Zeit nehmen. Durch die sehr schnelllebige Zeit, die vielen Aufgaben, die ...

S. 18

Bibelstudium

Manuel Seibel

Der Teufel – in den Briefen des Neuen Testaments (4)

„Denn seine [Satans] Gedanken sind uns nicht unbekannt“ (2. Kor 2,11). Der Teufel ist ein mächtiger, listiger und stets bereiter Feind der Gläubigen. Gottes Wort lässt uns nicht im Unklaren über die Wirkungsweisen und Angriffsarten Satans. Es ist erstaunlich, an wie vielen Stellen der Geist Gottes uns im Neuen Testament auf diesen gefallenen Engelfürst ...

S. 20

Bibel praktisch

Stephen Campbell (aus „The Lord Is Near” 2021, Überschriften von der Reaktion Folge mir nach)

Zeugnishaft leben – wie geht das?

Für Abonnenten

„Und Jesus spricht zu ihm: Gib acht, sage es niemand; sondern geh hin, zeige dich dem Priester und bring die Gabe dar, die Mose angeordnet hat, ihnen zum Zeugnis“ (Mt 8,4). Heilung vom Aussatz wird bekannt – unsere Rettung auch? In diesem Abschnitt standen vor allem die Macht und das Mitleid des Herrn im Vordergrund, als Er einen aussätzigen Mann heilte. Danach ...

S. 26

Die gute Saat

Da ist ja doch doch „etwas dran"

Besser ein Langmütiger als ein Held. Sprüche 16,32 Pfarrer Wilhelm Busch erzählt, wie er einmal einen Brief von einem Schriftsetzer bekam, und zwar aus der Druckerei, die seine Predigten fortlaufend druckte. Der berichtete ihm, dass er völlig verstört und glaubenslos aus dem Krieg zurückgekommen sei. Ihm sei so vieles als Wahrheit verkauft worden, was sich ...

S. 28