Heft 12/2017

Editorial

Begegnung (Fokko Peters)

Seite: 3

Jeden Tag treffen wir unzählige Menschen – ob unterwegs, in der Schule oder bei der Arbeit. Mit manchen Menschen verabreden wir uns zu einem Treffen, anderen begegnen wir zufällig oder nur ungerne. An die ein oder andere Begegnung denken wir gerne zurück, manche wollen wir am liebsten sofort wieder vergessen. Das vorliegende Heft gibt uns die Gelegenheit, dem „Mann ...

Bibel praktisch

Straßendelikte und das Smartphone (Manuel Seibel)

Seite: 4

Gestern blitzte es wieder mal – als ich im Auto unterwegs war. Kostet ja nur 20 Euro. Wirklich? In Deutschland ist man vergleichsweise günstig unterwegs, wenn Blitzanlagen aufleuchten. Wer sich einmal angeschaut hat, was die Schweiz dafür verlangt, wird dankbar. Dankbar? Wirklich? Das ist doch wohl eher die falsche Haltung … Der Christ und die Obrigkeit Der ...

Bibelstudium

Begegnung am Jakobsbrunnen (1) - Gedanken zu Johannes 4 (Hartmut Mohncke)

Seite: 7

Als der geschätzte Bibellehrer John Gifford Bellett in seinen letzten Tagen von einem Freund besucht wurde, prägte er den Ausspruch: „O, der Mann von Sichar!“ Von diesem Mann war Bellett sehr beeindruckt. Wer die Szene am Jakobsbrunnen näher betrachtet, dem geht sie zu Herzen. Wir wollen sie in zwei Folgen in kleinen Schritten auf uns wirken lassen. Ein Muss ...

Bibelstellen: Johannes 4

Für Abonnenenten

Personen in der Bibel

Abigail – ein Vorbild für Nachfolger (Stefan Ulrich)

Seite: 13

Bevor David als König über Israel regierte, wurde er lange Zeit von Saul verfolgt und gejagt. Einige Männer kamen in dieser Zeit zu ihm, die ihm anhingen und seine Verwerfung teilten. Eines Tages kam in dieser Leidenszeit auch eine Frau zu ihm, der Gott das Zeugnis ausstellen konnte, dass sie „von guter Einsicht und schön von Gestalt“ war: Abigail, die Frau ...

Für Abonnenenten

Augen-Blick

Gehorsam (Jan Geese)

Seite: 18

Es istSamstagabend.Lea ist in ihrem Zimmer und will nochschnelldas spannende Buch vor dem Abendessen zu Ende lesen. Es sind nur nochzehnSeiten; das müsste sie schaffen.Dahört sie ihre Mutter: „Lea, wir können gleich essen, deckst dubittejetztden Tisch?“Wie soll sie jetzt reagieren? Reaktion 1 „Oh nein! Das darf doch jetzt nicht wahr sein. Ich will doch noch ...

Augen-Blick

Rätsel mit Lösung

Seite: 19

Rätsel Baue folgende Begriffe in das Rätsel ein! ANORDNUNGAUTOEINMALFLENSBURGFREISPRECHENGEFAHRGEWISSENHALTUNGHERZENOBRIGKEITSCHLIMMSCHNELLSMARTPHONESTEUERTRAGISCHUNFÄLLEUNTERTANVERANTWORTLICHVERHALTENVERLÄSTERTVORSCHRIFT Alle Begriffe stammen aus einem Artikel aus diesem Heft. Weißt du, um welchen Artikel es sich handelt? ____________________________ ...

Personen in der Bibel

Impulse für geistliches Wachstum – Lernen von Ruth (Hartmut Mohncke)

Seite: 20

Vermutlich gibt es nur wenige Frauen der Bibel, die so anziehend sind wie Ruth, die Moabiterin. Ihr Werdegang ist beeindruckend: Die Gnade Gottes machte aus einer Götzendienerin eine Vorfahrin des Messias. Durch Ruths Auftreten und Verhalten bekommen wir als (junge) Christen manche Impulse für unser geistliches Leben. Ein Neuanfang Ruth erlebte eine echte innere Umkehr. Das ...

Lebensbeschreibung

Martin Luther (12) - Martin Luther als Hirte und Seelsorger (Michael Vogelsang)

Seite: 24

Martin Luther als Seelsorger – eine Vorstellung, die uns geläufig ist? Eher nicht. Wir nehmen Martin Luther eher als großen Reformator wahr, als den Streiter für die Wahrheit, als Lehrer von Gottes Wort und kaum als einfühlsamen Seelsorger, der sich um die Herde bemüht. Doch es gibt auch eine andere Seite an Luther. Er selbst war durchaus ein sensibler Mann, der ...

Stichwörter: Martin Luther

Buchbesprechungen

Buchempfehlung: Glaube und Mut (Frank Warias)

Seite: 30

Zehn spannende Geschichte aus der Reformationszeit Dieses neu erschienene Buch beschreibt die Lebenswege von Männern und Frauen im Umfeld der Reformation. Dabei sind John Wycliff und Jan Hus, die der Reformation den Weg bereitet haben; dann folgen Martin Luther, William Tyndale, Guillaume Farel und Philipp Melanchthon, die die Reformation entscheidend geprägt haben; ...


Der beste Freund

Diese Monatszeitschrift für Kinder hat viel zu bieten: Spannende Kurzgeschichten, Fort­setzungs­erzählungen, interessante Berichte aus anderen Ländern, vieles aus der Bibel – kindgerecht erklärt, Rätselseiten, Ausmalbilder; Geschichten für die ganz Kleinen (ABC-Seite), eingehefteter vierseitiger Bibelkurs (in den Monaten April-Dezember), ansprechende Gestaltung. Da Der beste Freund die gute Nachricht von Jesus Christus immer wieder ins Blickfeld rückt, ist dieses Heft auch sehr gut zum Verteilen geeignet.

www.derbestefreund.de
Im Glauben leben

Diese Monatszeitschrift wendet sich an alle, die ihr Glaubensleben auf ein gutes Fundament stützen möchten. Dieses Fundament ist die Bibel, das Wort Gottes. Deshalb sollen alle Artikel dieser Zeitschrift zur Bibel und zu einem Leben mit unserem Retter und Herrn Jesus Christus hinführen. Der Leser soll angeregt werden, das Wort Gottes intensiv zu lesen und dann mit in den Alltag zu nehmen, wo der Glaube sich bewährt.

Viele Artikel zu unterschiedlichen Themen - aber immer mit einem Bezug zur Bibel.

www.imglaubenleben.de