Editorial

„Wie geht's?“ - „Wie schaut's aus?“ - Oder neudeutsch: „Was läuft bei dir?“

Solche - oft gedankenlos dahergesagten - Fragen hören wir fast jeden Tag, wenn wir unseren Mitmenschen in der Schule, im Studium, am Arbeitsplatz oder in der Nachbarschaft begegnen. Und genauso mechanisch (und zugleich nichtssagend) antworten wir immer wieder: „Gut.“ - „Geht.“ - „Läuft.“ Das Leben geht immer irgendwie weiter und wir fügen uns in das Hamsterrad des Alltags ein und versuchen, so gut wie möglich alle Herausforderungen zu meistern. Dabei geht unser Blick meist nicht weiter als bis zur nächsten Klassenarbeit, dem nächsten Bewerbungsgespräch oder dem nächsten Termin. Unsere Seele und unser geistliches Leben wird dabei allzu oft vernachlässigt ... zumindest kenne ich das aus eigener Erfahrung. Doch der Herr Jesus ruft uns zu:

„Siehe, ich bin da, und ich will nach meinen Schafen fragen und mich ihrer annehmen“ (Hes 34,11). Er weiß genau, was wir in unserem stressigen Alltag nötig haben und möchte sich gerne unser annehmen. Geben wir Ihm dafür die Gelegenheit, indem wir Momente der Stille in unsere vollen Terminkalender einbauen?

Vielleicht ist auch dieses Heft eine gute Möglichkeit, um den Lärm des Alltags hinter sich zu lassen und sich mit dem zu beschäftigen, was Ewigkeitswert hat.

Der wertvolle Artikel von F.B. Hole (Seite 4) lenkt unseren Blick nach oben und zeigt einen biblischen Weg der „leicht umstrickenden Sünde“ siegreich zu begegnen.

Das Editorial des letzten Folge-mir-nach-Heftes thematisierte den Satz „Danken schützt vor Wanken...“ - in diesem Heft gibt es einen Artikel, der sich der zweiten Hälfte dieses Sprichwortes widmet: „Loben zieht nach oben.“ (Seite 22)

Auch im fünften Teil der Serie über den 2. Johannes-Brief geht es darum, unseren Blick nach oben zu richten - nämlich dorthin, „wo der Christus ist.“ Seine Person und die damit verbundene „Lehre des Christus“ sind Dreh- und Angelpunkt des Christentums. Dafür sollten wir uns immer interessieren … (Seite 11)

Ich wünsche dir Zeit und Ruhe für eine gesegnete Lektüre!




Elberfelder Übersetzung

Die Elber­fel­der Über­set­zung Edi­tion CSV ist eine wort­ge­treue Über­set­zung der Bi­bel in ver­ständ­li­cher Spra­che. Auf die­ser Web­sei­te kön­nen Sie den Bi­bel­text voll­stän­dig le­sen und durch­su­chen. Zu­dem wer­den Werk­zeu­ge an­ge­bo­ten, die für das Stu­di­um des Grund­tex­tes hilf­reich sind.

www.csv-bibel.de
Der beste Freund

Die­se Mo­nats­zeit­schrift für Kin­der hat viel zu bie­ten: Span­nen­de Kurz­ge­schich­ten, in­te­res­san­te Be­rich­te aus an­de­ren Län­dern, vie­les aus der Bi­bel, Rät­sel­sei­ten, Aus­mal­bil­der, Bi­bel­kurs, an­sprech­ende Ge­stal­tung. Da Der beste Freund die gu­te Nach­richt von Je­sus Chris­tus im­mer wie­der ins Blick­feld rückt, ist die­ses Heft auch sehr gut zum Ver­tei­len ge­eig­net.

www.derbestefreund.de
Im Glauben leben

Die­se Mo­nats­zeit­schrift wen­det sich an alle, die ihr Glau­bens­le­ben auf ein gu­tes Fun­da­ment stüt­zen möch­ten. Die­ses Fun­da­ment ist die Bi­bel, das Wort Got­tes. Des­halb sol­len al­le Ar­ti­kel die­ser Zeit­schrift zur Bi­bel und zu ei­nem Le­ben mit un­se­rem Ret­ter und Herrn Je­sus Chris­tus hin­füh­ren.

Viele Artikel zu unterschiedlichen Themen - aber immer mit einem Bezug zur Bibel.

www.imglaubenleben.de