Heft 11/2014

Editorial (Burkhard L.)

Hast du schon einmal daran gedacht, dass Gott einen Lebensplan für dich hat? Epheser 2,10: „Denn wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, damit wir in ihnen wandeln sollen.“ Das heißt doch, dass Gott auch für dich persönlich gute Werke vorbereitet hat, die du tun sollst. Sie an deinen Weg legt. Nicht (nur) für deinen Freund. Oder ...

Jesus Christus

Von Gott verlassen (Friedhelm Runkel)

Seite: 4

Wir lesen ausdrücklich, dass der Herr Jesus laut aufgeschrien hat (Mt 27,46). Das zeigt uns etwas von der unsagbar tiefen Not unseres Herrn. Der Ausruf „Mein Gott“ macht klar, dass hier der Mensch Jesus Christus zu seinem Gott ruft. Jetzt spricht Er nicht als der ewige Sohn, der sich an den Vater wendet, sondern als der treue Knecht, der seinen Gott anruft.Pdf herunterladen

Bibel praktisch

Der Wille Gottes (Bernhard Brockhaus)

Seite: 6

Als Kinder Gottes haben wir den Wunsch, den Willen Gottes zu erkennen und zu tun und unseren eigenen Willen seinem Willen unterzuordnen. Aber was ist der Wille Gottes, wie erkennen wir ihn und wie können wir ihn in der Praxis umsetzen? Pdf herunterladen

Buchbesprechung

Von Gott verstoßen? (Christian Briem)

Seite: 12

Gottes Wort spricht klar von der souveränen Gnade Gottes. Gott stellt den Menschen jedoch zugleich unter Verantwortung, sich zu bekehren. Wie passt das zusammen?

Kurzgeschichten und Quiz

Augen-Blick

Seite: 15

Spannende Fragen, Rätsel und Kurzgeschichten.

Bibelstudium

Hiob (3) (Arne Linder)

Seite: 18

In der letzten Ausgabe wurde der erste Teil der langen Reden Hiobs und seiner drei Freunde kurz erörtert. Wir hoffen, dass alle Leser gemerkt haben, wie spannend diese Reden sind – auch wenn sie manches enthalten, was sich uns nicht sofort erschließt. In dieser Folge soll uns der zweite Teil dieses Abschnittes beschäftigen. Wie in Folge 2 beschränken wir uns wieder auf einige Highlights.

Bibelstellen: Hiob (3)
Stichwörter: Hiob (3)

Bibel praktisch

Reizüberflutung (Roger Paul)

Seite: 24

Viele werden es schon erlebt haben: Kaum sitzt man im Spätsommer draußen, hat Obstkuchen, Marmelade oder etwas zu essen auf dem Tisch, kommt die erste Wespe angeflogen. Und nicht, dass sie sich einfach in Ruhe irgendwo hinsetzt und „sich bedient“. Nein, sie fliegt wie wild hin und her, und man hat den Eindruck, dass sie durch die vielen Gerüche nicht zu wissen scheint, wo sie sich ...

Bibel praktisch

Flagge zeigen (Michael Vogelsang)

Seite: 28

Während der Fußball-WM in Brasilien zeigten viele Autos „Flagge“. Auch manche Christen haben sich an solchen Aktionen beteiligt. Nach der WM ist dieser „Schmuck“ an den meisten Autos verschwunden. Ich habe mir beim Anblick dieser Fahrzeuge die Frage gestellt: Können wir auch auf andere Weise an unseren Wagen „Flagge zeigen“?Pdf herunterladen

Gute Botschaft

Die Briefmarke (Kalender)

Seite: 32

Rolf und Karin waren in große Not gekommen und konnten ihre Miete nicht mehr bezahlen. Bald verlor der Wohnungseigentümer die Geduld und ging gerichtlich gegen sie vor. Eines Tages erschien der Gerichtsvollzieher. Es gab nur weniges, was er pfänden konnte. Das einzige Möbelstück, das infrage kam, war ein alter Schrank. Während Karin ihn ausräumte, fiel der Blick des Mannes auf ein ...

Bibelstellen: Psalm 119,72


Download des Hefts

Dieses Heft kann auch im PDF-Format heruntergeladen werden.

Download als PDF

Der beste Freund

Diese Monatszeitschrift für Kinder hat viel zu bieten: Spannende Kurzgeschichten, Fort­setzungs­erzählungen, interessante Berichte aus anderen Ländern, vieles aus der Bibel – kindgerecht erklärt, Rätselseiten, Ausmalbilder; Geschichten für die ganz Kleinen (ABC-Seite), eingehefteter vierseitiger Bibelkurs (in den Monaten April-Dezember), ansprechende Gestaltung. Da Der beste Freund die gute Nachricht von Jesus Christus immer wieder ins Blickfeld rückt, ist dieses Heft auch sehr gut zum Verteilen geeignet.

www.derbestefreund.de
Im Glauben leben

Diese Monatszeitschrift wendet sich an alle, die ihr Glaubensleben auf ein gutes Fundament stützen möchten. Dieses Fundament ist die Bibel, das Wort Gottes. Deshalb sollen alle Artikel dieser Zeitschrift zur Bibel und zu einem Leben mit unserem Retter und Herrn Jesus Christus hinführen. Der Leser soll angeregt werden, das Wort Gottes intensiv zu lesen und dann mit in den Alltag zu nehmen, wo der Glaube sich bewährt.

Viele Artikel zu unterschiedlichen Themen - aber immer mit einem Bezug zur Bibel.

www.imglaubenleben.de